Im Namen der Verbraucher*innen kämpft foodwatch für gute, gesunde und ehrliche Nahrungsmittel. Dabei beweist der Verein auch immer wieder den Mut, sich mit der mächtigen Lebensmittelindustrie anzulegen.

Bereits seit 2015 betreut wegewerk die Websites von foodwatch. Jetzt wurde es Zeit für den Relaunch mit einer aktuellen TYPO3-Version. Das neue foodwatch.org zeigt sich im modernen Look und spricht vier Sprachen.

Einfach Unterstützer*innen sammeln

foodwatch lebt vom Support von Mitgliedern, Interessierten und Verbraucher*innen. Die Aktionen des Vereins sind auf der neuen Website prominent platziert und das Unterstützen von Petitionen dauert nur wenige Klicks. Praktisch: Die eigenen Daten können für die Teilnahme an weiteren Aktionen gespeichert werden. 

Unterschriften aus anderen Quellen, z.B. bei gemeinsamen Initiativen mit anderen Organisationen, werden vom System gebündelt. So zeigt der Unterschriftenzähler immer den richtigen Stand – egal, wo sich die Unterstützer*innen registriert haben. 

Optimierung der Nutzerführung

Neben den Aktionen bilden Verbraucherinformationen einen weiteren Schwerpunkt in der Arbeit von foodwatch. Per Kategorie-System werden die Inhalte der Website getagged und automatisch miteinander verknüpft. So erhalten Nutzer*innen die richtigen Artikel und Informationen zum Weiterlesen. 

Redaktionelle Erleichterungen

Die Arbeit der foodwatch Redakteur*innen wird künftig durch eine Newsletter-Schnittstelle mit CleverReach, eine bessere Suche auf Basis von Solr sowie durch Exportfunktionen im Backend erleichtert. Newsletterabos und Unterstützer*innen von Mailaktionen lassen sich hier datenschutzkonform verwalten.

Automatische Skalierung

Wenn foodwatch mal wieder den „Goldenen Windbeutel“ an ein besonders verbraucherfeindliches Produkt vergibt, geht der Website-Traffic durch die Decke. Zum Glück nutzen wir einen Hosting-Cluster: Bei hoher Last erfolgt eine automatische Hochskalierung und zusätzliche Server werden bereitgestellt. Geht der Traffic auf der Seite zurück, so schalten sich die zusätzlichen Server automatisch wieder ab. Die von uns programmierte Cluster-Lösung erfüllt hohe Datenschutz-Standards und nutzt deutsche Server.