Hauptnavigation

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2002 entstand bei der Bundeszentrale für politische Bildung die Idee, politisch interessierten Internetnutzerinnen und
-nutzern ein attraktives Online-Debattenangebot zu unterbreiten. In Kooperation mit dem Zentralinstitut für Medien und Interaktivität (ZMI) an der Justus-Liebig-Universität Gießen (als Projektträger) und dem Verein pol-di.net e.V. (als Betreiber) wurde die Informations- und Debattenplattform wahlthemen.de entwickelt. wegewerk wurde mit dem gestalterischen Konzept und der technischen Realisierung beauftragt.

wahlthemen.de sieht sechs zeitlich versetzte Debattenstränge mit verschiedenen Unterthemen vor, in denen jeweils eine Reihe von acht Informations- oder Interaktionsangeboten nacheinander durchlaufen wird. Die Herausforderung bestand darin, den Verlauf der Debatte grafisch darzustellen. Dazu hat wegewerk den einzelnen Phasen Farben zugeordnet und jedes Thema mit einer eigenen Navigation ausgestattet, die anzeigt, was den Nutzern zum jeweiligen Zeitpunkt zur Verfügung steht. Des Weiteren wurde eine neue Forensoftware entwickelt und erstmalig eingesetzt. Diese sortiert Debattenbeiträge als Pro- und Contra-Argumente zu konkreten politischen Vorschlägen.

Das Projekt wurde in der Kategorie „Citizens, Democracy and e-Government“ mit dem europäischen Multimediapreis EUROPRIX 2002 ausgezeichnet.

 

Bundeszentrale für politische Bildung

Wahlkampfportal: wahlthemen.de

Bundeszentrale für politische Bildung
 

Kunde:

Bundeszentrale für politische Bildung


Zeitraum:

2002 bis 2003



Website:

www.wahlthemen.de