Sie stärken uns den Rücken, kräftigen unsere Stimmen und stehen uns mit Rat und Tat zur Seite: Physiotherapeut*innen, Logopäd*innen, Medizinische Technolog*innen und andere Gesundheitsfachkräfte sind das Rückgrat unseres Gesundheitssystems. Doch trotz ihrer Wichtigkeit für die Gesellschaft und eines mittlerweile erdrückenden Fachkräftemangels wird es motivierten Nachwuchskräften schon jetzt sehr schwer gemacht, sich zu ihrem Traumberuf ausbilden zu lassen. Nun soll die Ausbildung auch noch vollakademisiert werden – also nur noch an Hochschulen möglich sein. Für die Allianz für Gesundheitsschulen, initiiert von den Verbänden Deutscher und Bayrischer Privatschulen (VDP und VBP) entwickelte wegewerk nun eine Kampagne, die das verhindern soll.

Ein starker Claim.

Dafür suchten wir zunächst nach einem Konzept, das die gesellschaftliche Bedeutung der Gesundheitsfachkräfte auf den Punkt bringt. Mit einem einzigen Claim die Relevanz der unterschiedlichen Berufsgruppen – von Logopädie über Ergotherapie bis zu Podologie – unter einen Hut zu bringen, erwies sich zunächst als schwierig, gelang uns dann aber doch mit der Headline „Wir stärken euch den Rücken. Und ihr?“

Videotestimonials aus ganz Deutschland.

In ww_edit entwickelten wir eine Kampagnenwebsite, auf der Interessierte umfangreiche Kampagnenmaterialien, wie Sticker und Plakate sowie eine Informationsbroschüre herunterladen können. Zusätzlich verfügt die Website über eine Videowand, die Testimonials von echten Auszubildenden zeigt. Die mittlerweile über 60 Videotestimonials wurden infolge eines Aufrufes von Auszubildenden aus ganz Deutschland angefertigt.

Druck auf die Politik – mit Antistressbällen.

Doch nicht nur im digitalen Raum sondern auch im echten Leben macht unsere Kampagne Druck: So veranstalteten verschiedene Gesundheitsschulen einen Tag der offenen Tür, an dem Politiker*innen dazu eingeladen wurden, sich vor Ort ein Bild von der Ausbildungssituation zu machen, die sie abschaffen wollen. Zusätzlich produzierten wir als Giveaway Therabänder und Antistressbälle, die dann an entscheidende Vertreter*innen der Politik versendet wurden, sowie eine Informationsbroschüre , die die Forderungen der beteiligten Verbände und Privatschulen zusammenfasst und Politiker*innen im Gespräch übergeben werden kann - quasi als Denkanstoß zum mit nach Hause nehmen.
wegewerk war für die Konzeption, Gestaltung und Umsetzung sowie die Texte des Projekts zuständig.