Daten sind angeblich das neue Öl, meint der Infodesigner David McCandless. Verfolgt man wie wir die Online-Berichterstattung zum 2012er Wahlkampf in den USA, könnte man glatt glauben, es gehe tatsächlich nicht um die bessere Wirtschaftspolitik. Auch nicht darum, ob man gegen den Klimawandel oder die atomare Bewaffnung des Iran etwas unternimmt oder nicht. Es geht ganz offensichtlich um Statistik.

Zugegeben, bei der Frage, wie sich Wechselwähler in bestimmten Bundesstaaten entscheiden, ist im amerikanischen Wahlsystem Statistik tatsächlich wahlentscheidend. Aber gilt das auch für die Anzahl der Anhänger bei Social Media Diensten? Aber machen Sie sich am besten Ihr eigenes Bild. Dazu haben wir hier einige interessante und ansehnliche Beispiele zusammengestellt:

  1.     So funktionieren die Präsidentschaftswahlen in den USA (Spiegel Online)...
  2.     Sammlung diverser Infografiken zu bestimmten Aspekten des Wahlkampfs (InfographicsArchive)
  3.     Die Umfragewerte mögen schwanken, im Bereich Social Media führt Obama jedoch deutlich (PRweb)
  4.     Eine umfangreiche Sammlung an Infografiken und Statistiken (Pinterest)
  5.     Was Statistiken mit Nahrung verbindet (tumblr)
  6.     Interaktive Karte zur Wahlentwicklung mit der Möglichkeit eines eigenen Szenarios (nytimes)